Stefan Bauer präsentiert ORGANIC EARFOOD

Stefan Bauer

Datum:Fr 16.12.2016

Uhrzeit:20:00

Preis VVK: 14 Euro

Preis AK: 17 Euro

TICKETS ONLINE KAUFEN

 

Stefan Bauer präsentiert

in Kooperation mit der

Altstadtschmiede Recklinghausen:

 

ORGANIC EARFOOD

 

 mit freundlicher Unterstützung von SONNENBLUME Naturata - Recklinghausens Bio-Frischemarkt

 

Bernie Senensky - organ, piano

Stefan Bauer - vibraphone

Bernd Gremm – drums

+ Überraschungsgast

 

 

Informationen für Eilige

Thomas Morus wusste es bereits im 16. Jahrhundert: “Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“ Ein Credo, das auch zum 12. Weihnachts-Konzert passt, denn Stefan Bauers Ensembles und Musiken sind immer neu und anders, immer innovativ und überraschend. Nun heißt es, in Kooperation mit der Altstadtschmiede, Stefan Bauer präsentiert ORGANIC EARFOOD. Der Recklinghäuser Vibraphonist mit Wohnsitz Brooklyn, die kanadische Pianisten- und Organisten-Legende Bernie Senensky und der studierte, inspirierte Drummer Bernd Gremm spielen ein ungewöhnlich kombiniertes, BeBop-, Blues- und Groove-basiertes Konzert der Extraklasse - mal up tempo, mal balladesk, auch mal als Duo. Und mit Überraschungsgast …

 

Mehr Informationen

 

Bernie Senensky ist eine kanadische Pianisten- und Organistenlegende. Als Haupteinflüsse nennt er Bud Powell, McCoy Tyner, Keith Jarrett und Herbie Hancock. Er ist der “Number one” Pianist, der zum Begleiten berühmter amerikanischer Gastmusiker, wie sie oft nach Toronto für Wochenengagements in etablierte Clubs wie das “Montreal Bistro”, im “Top ‘o the Senator” eingeladen wurden, angerufen wurde. Auf diese – und andere - Weise hat er gespielt und/oder aufgenommen mit Chet Baker, George Coleman, Peter Appleyard, Art Farmer & The Jazz Messengers (höre ab ca. 6. Min: https://www.youtube.com/watch?v=b1S-uX-W8Ik#t=146), Eddie Henderson, Gary Bartz, Bob Moses, Art Blakey, Maynard Ferguson's Big Band, Rob McConnell's Boss Brass, Joe Williams, Phil Woods, Dizzy Gillespie, Terry Gibbs, Sonny Stitt, Red Rodney, Herb Ellis, Art Pepper, Zoot Sims, Sonny Stitt, Ernestine Anderson, Bobby Watson, Buddy DeFranco, Ed Bickert, Dave Liebman, Cecil McBee, Pat LaBarbera, Don Alias, Eddie Henderson, Chris Potter und vielen anderen. Drummer Elvin Jones sagte über Senensky: “Einer der besten Pianisten, mit denen ich im Laufe meiner Karriere gespielt habe.” Bill Evans meinte: ”Ich könnte einfach nur da sitzen und ihm den ganzen Tag zuhören.” Obschon Bernie Senensky im Wesentlichen ein mit allen Wassern gewaschener, moderner Be-bop Pianist und Organist ist hat er auch eine freiere, post-Coltrane Seite die in seiner Arbeit mit Pharoh Sanders, mit Rashied Ali und vor allem mit dem Gitarristen Tisziji Munoz zur Geltung kommt.

Vibraphonist Stefan Bauer aus Recklinghausen, seit Jahren in Brooklyn ansässig, hat viele Jahre in der Geburtsstadt Bernie Senenskys gelebt: Winnipeg, Manitoba/Canada. Aus einem Wochenengagement mit Senensky and Bauer im damals legendären Jazzclub in Toronto “George’s Spaghetti House” ging ein Quartett (mit Bassist Jim Vivian und Drummer Barry Romberg) hervor, das ab 1993 häufig in vielen Clubs vor allem in Toronto über’s Jahr verstreut zu hören war und zu einer Art ‘Kultband’ wurde. Diese Zusammenarbeit kulminierte in einer Tour durch ganz Kanada 1996, und einem Konzert und einer anschliessenden CD Aufnahme mit dem Trompeter Kenny Wheeler als Gast. “Coast to coast”, erschienen unter Bauers Namen und aufgenommen im CBC Studio Winnipeg, in dem u.a. auch Oscar Peterson und Lenny Breau Jahrzehnte vorher gespielt hatten, erhielt hervorragende Besprechungen sowohl in der kanadischen alsauch der amerikanischen Presse für ihre vielfältige Musik alsauch für ihren hervorragenden Sound. Zitate: “Hot, thoughtful sounds from the North…” (Jazziz), “…the cohesion and individual sounds of the entire group make the album a success. First, there's Kenny Wheeler …  he and Bauer seem to share a musical understanding.” (Bill Donaldson), "Coast to Coast" is a gem of an album from an exceptional talent.” (Joel Richman), “Like Senensky's Evans‑informed touch and voicings, the sound of Bauer's vibes is an equally pleasing listening experience” (Jazz Times),  “The front men perform with authority, intelligence and originality, creating advancing dialogue that suits both the natural ebullience of Senensky's pianistic thoughts and the astute coloring that the leader lends to his textures.” (Toronto Star),

Dieses Trio wird abgerundet durch den erfahrenen und inspirierten Drummer  Bernd Gremm aus Recklinghausen. Bernd Gremm studierte von 1988-1993 an der Folkwang-Hochschule Essen Schlagzeug im Bereich Jazz. Seit über 30 Jahren ist er beteiligt an Projekten und Produktionen in unterschiedlichsten Genres. Dazu zählen Jazz und Rockkonzerte, Theater und Bühnenproduktionen sowie Lehrtätigkeit und Fortbildungen.

In den späten 80 Jahren spielte er in der Rockgruppe Multicoulered Shades, die europaweit tourte und Tonträger verkaufte (Virgin). Er spielte unter anderem mit Musikern wie Benny Bailey, Charlie Mariano, Wayne Bartlett, Uli Beckerhoff oder dem Monday Night Orchester, der Polizei Big Band NRW, dem Rockorchester Ruhrgebiet, außerdem bei Veranstaltungen des Circus Roncalli. Aktuelle Gruppen sind White Hot and Blue, Kaiser Franz, Ingo Marmulla Band, Erdquintett, Becker + Becker.
Bei Auftritten im letzten Jahr begleitete er international bekannte Musiker wie Ack van Royen, Martin Sasse, Gerd Dudeck, Klaus Osterloh und Alexander von Schlippenbach.

Ganz im Geiste einer echten und viel zu selten gewordenen Weihnachts-Überraschung wird nach der Pause ein allseits bekannter und beliebter Gastmusiker zu diesem Trio stoßen!

Die Musik: natürlich zu einem Gutteil basierend auf den Elementen BeBop, Blues und Groove, in ungewöhnlicher Kombination (zuletzt gehört Anfang der 1980ger in Helge Schneiders Orgeltrio, ebenfalls mit Bauer). Die eine oder andere Ballade im Piano/Vibes Duo . . . aber  - nicht nur! Lassen Sie sich überraschen.

 

 

 

Stefan Bauer

Zurück

mit freundlicher Unterstützung von

Sparkasse Vest Recklinghausen

studio10 - Tanzen zu Pop, Rock & Worldbeats

studio10-Logo

Die nächsten Termine:

FR 12.01.2018

FR 09.02.2018

JazzInitiative Recklinghausen

Die Jazzinitiative Recklinghausen gibt´s auch bei facebook! www.facebook.com/jazzinire

Repair Café

Der Kontakt zu dem Repair Café mit Norbert Pricken- Ulrich: repair.re@t-online.de

Repair Café gibt es auch bei FACEBOOK.